Vor-Sprache

Aus meinem Sprachschatz

Auch wenn es heute die Tastatur ist, der wir uns bedienen, schätze ich immer noch das Handwerk der Sprache: das handschriftliche Wort. Auch wenn es auf diesem Schreibblog den heutigen Umgangsformen angepasst ist.

© In Anbetracht der derzeitigen Wetterlage

 

IMG_2057

11. August 2017, 18.59 Uhr – beim Blick in den Himmel ↑

↓ 11. August 2017, 19.00 Uhr – beim Blick ins Buch ↓

nosww_Göttl._Spiel_

11. August 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© ‘n bisschen Lesestöffchen …

… für den einen seidiges Gewirke, für den anderen derbes Geflechte -
so Wort an Wort miteinander verknüpft:

_Kreuz-undQuerungen_Mit uns, das wird nicht mehr

06. Juni 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© Mein Wort zum Dienstagabend

Lesung_StPeter

… vielleicht auf Wolke 7 ?!

21. März 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© Schlechtreibung in der Rechtschreibung

Kreuz-undQuerungen_Auf verfahrenen Gleisen, endlich verbrieft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau so bescheuert ist es, ‘bescheu-ertes’ so zu trennen, dass es sehr leseunfreundlich wirkt …
So ist das mit der deutschen Zeichensetzung: nix als dunkle Punkte und bescheuerte Trennungen.
Man bewegt sich mit der Sprache ständig auf verfahrenen Gleisen.

05. Februar 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

genau genommen …

… so ganz genau genommen, erklären sich die Worte erst, wenn man
die ganze Geschichte kennt.

_Kreuz-undQuerungen_Wieder getroffen

29. Januar 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© … ganz aktuell:

draußen zu sehen, drinnen zu lesen
_Kreuz-undQuerungen_Spuren im Schnee

15. Januar 2017 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© In Zahlen: 34 von 239.740 Worten

Kreuz-undQuerungen_Gescheiterte Versuchsanordnung

07. Dezember 2016 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© Tri-logisch oder so:

_Kreuz-undQuerungen_Endloses Alphabet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nosww_Spiegel_meeresSüds_Str.-Fluchten

25. November 2016 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© Ein Horsd’œuvre gefällig?

 

»Kreuz- und Querungen« – Aus ›Auf verfahrenen Gleisen, endlich verbrieft‹
[Zitat: "Um einen Liebesbrief zu schreiben, musst du anfangen, ohne zu wissen, was du sagen willst, und endigen, ohne zu wissen, was du gesagt hast
(Jean-Jacques Rousseau)]
, Seite 104:
Kreuz-undQuerungen_Leseprobe

19. November 2016 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

© … und jetzt unbedingt ein Lese-Häppchen aus dem neuen Buch:

Kreuz-undQuerungen_Landschaft des Lebens

16. November 2016 von Bernd Lange

Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel